Astro-Shop abenteuer-sterne.de

 

Shop ★ abenteuer-sterne.de


APM 24 mm Okular 65° Ultra Flat Field

Art.-Nr. 00028
€159,00
lieferbar
1
Artikelbeschreibung

Mich kann man live testen

APM 24mm UF Okular 65°

Das 24 mm APM 65 Grad Okular zeichnet sich – bezogen auf den wahrlich günstigen Preis – durch überraschend gute bis sehr gute Abbildungsleistungen aus. Durch seine schlanke Bauweise (55 mm) ist das APM 24 mm Okular ein perfekt binotaugliches Okular und wegen seines risiegen Augenabstands von 29 mm (!) ist dieses APM Flat Field Okular exzellent tauglich für Brillenträger. Die weiche schwarze Gummi-Augenmuschel lässt sich abziehen, so dass man auch dieses Okular "oben ohne" nutzen kann und damit noch besser das gesamte Gesichtsfed des Okulars bestens überblicken kann. Kurzum: ein tolles Okular mit nur geringen Schwächen (siehe unten) zu einem erstaunlichen Preis. Wir empfehlen das 24 mm APM Okular am Großfernglas und Doppelrefraktor/Bino und es ist eine super Alternative zum Panoptic 24 mm Okular von Televue.


Der Vergleich: APM 24 mm UF 65° vs. Panoptic 24 mm 68°:

Wenn man diese 24 mm APM Okular nicht selbst unter die Lupe nimmt und testet, mag man kaum glauben, dass ein Vergleich des APM 24 mm 65° mit dem Televue Panoptoc 24 mm Okular (das mehr als das Doppelte kostet) überhaupt sinnvoll bzw. angebracht ist. Zu unserer Überaschung ist er es aber. Im direkten Vergleich zum Panoptic 24 mm Okular zeigt das 24 mm APM in Richtung Bildfeldrand etwas eher laterale Farbe (Chromasie/Farbränder). Dafür verzeichnet das 24 mm Panoptic am Bildfeldrand sehr auffällig (der Bereich bis zu ca. 10% vom Bildfeldrand entfernt wird das Bild aufgebläht). Das 24 mm APM zeigt am Rand hingehen so gut wie keine Verzeichnung. Kontrast und Schärfe waren nach unserem Empfinden nicht unterscheibbar.

Das APM 24 mm Okular lässt sich problemlos und leicht komplett überblicken. Beim Panoptik muss man hingegen fast ganz an die Augenlinse heran, um das gesamte Gesichtsfeld bis zur Feldblende überblicken zu können. Und beim Panoptic 24 mm fällt der sichtbare Bereich des Gesichtsfeldes genau mit der Feldblende zusammen. Beim APM 24 mm Okular sieht man dagegen sogar noch etwas vom schwarzen, den sichtbaren Bereich des Okulars umgebenden Teil des Gesichtsfeldes. Diese schwarze Begrenzung des Sichtfeldes deutlich sehen zu können, empfinden wir als merklich angenehmer. Beim Panotpik 24 mm Okular gibt es keine solche schwarze Umrandung des Sichtfeldes.


Ganz wichtig: Trotz unterschiedlicher Angaben bzgl. des scheinbaren Gesichtsfeldes (65° beim APM vs. 68° beim Panoptik) sind beide in der Praxis nahezu exakt gleich groß. Dies liegt vermutlich an der ganz anderen Art, wie das APM 24 mm "gerechnet" und folglich gefertigt wurde. Dass Okulare, die mit gleichen scheinbaren Gesichtsfeld laut Herstellerangeben ausgestattet sind und am Himmel dann doch unterschiedlich große Gesichtsfelder zeigen, ist grundsätzlich nichts Neues. Es hängt vor allem davon ab, welche Zahlen als Grundlage bei der Berechnung des scheinbaren Gesichtsfeldes von den Herstellern genutzt werden. Im Falle des 24 mm APM 65 Grad Okulars ist es jedenfalls definitiv so, dass es den nahezu exakt selben Himmelsausschnitt zeigt, wie das 24 mm Panoptic Okular mit 68 Grad Herstellerangabe. Und da das so ist, ist das APM 24 mm Okular eine exzellente Alternative zum 24 mm Panotik zu einem wirklich sagenhaft günstigeren Preis. Zumindest, wenn einen die leichte laterale Farbe, die sich etwa im Bereich von 15-20% um den Gesichtsfeldrand herum zeigt, nicht stört.


Das zeichnet das 65° APM 24 mm UF Okular aus:

+ Okular-Brennweite 24 mm

+ Höhe: 92 mm. Dicke: 55 mm. Dadurch perfekt binotauglich

+ Scheinbares Gesichtsfeld laut Hersteller: 65° (dies entspricht in der Praxis am Himmel allerdings exakt dem des 24 mm Panoptic, das mit 68° angegeben ist)

+ Augenabstand: 29 mm. Dadurch bestens brillenträgertauglich und generell ein exzellentes Einblickverhalten

+ Gummi-Augenmuschel umklappbar (bei Brillenträgern) bzw. auch komplett abnehmbar

+ Große obere Feldlinse (38 mm Durchmesser), die ca. 9 mm unterhalb der oberen Okularkante (bei abgenommener Augenmuschel) liegt.

+ Feldblende (Field Stop Diameter): 30,2 mm

+ Sehr hoher Kontrast und hohe Schärfe bis zum Rand

+ Vergütung: volle Multivergütung

+ Linsen/Gruppen: 8/5

+ Geeignet für 1,25 Zoll Okularauszüge

+ 1,25 Zoll Filtergewinde (z.B. für Mondfilter oder UHC-Filter)

+ Gewicht: 340 g



Weitere verfügbare Brennweiten der Televue Panoptic Okulare:

auf Anfrage jederzeit bestellbar, und zwar in diesen weiteren Okularbrennweiten: 19 mm (1,25 Zoll), 27 mm (2 Zoll)



Auf den Merkzettel