Astro-Shop abenteuer-sterne.de

 

Shop ★ abenteuer-sterne.de


APM 100 mm ED-Apo 90° Großfernglas 1,25''

Art.-Nr. 00006
€2.390,00
lieferbar
1
Artikelbeschreibung

Das APM 100 ED-Apo 90 Grad Großfernglas ist bezogen auf das Preis-/Leistungsverhältnis eines der besten Großferngläser (Binos), die es derzeit auf dem Markt gibt.

Maximal flexibel ist es durch die 1,25 Zoll Okularaufnahmen. Mit entsprechenden Okularen können Sie die Vergrößerung beliebig zwischen etwa 20- und 100-fach variieren.

Das ED-Apo Großfernglas mit 100 mm freier Objektiv-Öffnung, 90 Grad Einblick und 550 mm Brennweite (Öffnungsverhältnis = 1:5,5) verfügt über sehr gute optische Komponenten. In beiden Tuben sind jeweils 2-linsige Luftspalt ED-Apo Objektive verbaut (jeweils hintere Linse: FK-61 ED). Diese Kombination sorgt für eine sehr gute Farbkorrektur, sehr guten Kontrast und ebenso sehr gute Transmission. Damit wird mit diesem Astro-Großfernglas eine Bildqualität erreicht, die in jedem Fall mit japanischen Gläsern (bisherige Referenz) mithalten kann. Dies jedoch bei deutlich günstigerem Preis. Das APM 100 90° Großfernglas ermöglicht die Fokussierung mit 1,25'' Okularen. Ein großer Vorteil ist, dass hier insbesondere auch die hervorragend binotauglichen Docter 12,5 mm UWA Okulare problemlos in den Fokus kommen. Ebenso die Tele Vue "Delos", "Nagler" und "Panoptik" Okulare sowie die "Morpheus" Okular-Serie von Baader.


Wichtiger Hinweis zum Thema "Doppelbilder" :

Viele Menschen schielen leicht, ohne es im Alltag zu bemerken. Denn das Hirn kompensiert das am Tage fast immer komplett, so dass es keine Doppelbilder gibt. Ganz anders beim Blick durch ein Großfernglas egal welches Herstellers bei Nacht (insbesondere bei höheren Vergrößerungen): Hier schafft es das Hirn dieser Menschen nicht, den leichten Sehfehler auszugleichen. Alles ist doppelt. Jedes Lichtpünktchen (egal ob Planet oder Einzelstern), das man durch die Okulare sieht, ist zweimal vorhanden. Manche Menschen schaffen es mit ein bisschen Übung (Training), dem Hirn die Bildüberlagerung mit der Zeit zu "lernen". Für einige bleiben es aber immer störende Doppelbilder. Das Beobachten mit einem Großfernglas ist somit dann eigentlich nicht mehr sinnvoll möglich. Darum empfehlen wir dringend und ausdrücklich jedem Interessenten, vor dem Kauf auszuprobieren, ob das Hirn die Bilder des Großfernglases sauber überlagern kann. Das kann man auch am Tag testen. Gerne probieren wir das mit Ihnen live bei uns hier am Chiemsee aus. Sollten Sie das Glas nicht nur für sich selbst nutzen, sondern immer wieder auch andere Personen durchsehen, dann müssen Sie damit rechnen, dass einige derer Doppelbilder haben werden. Abhilfe schaffen hier nur mechanische Systeme, die eine individuelle Bildüberlagerung zulassen. Das bietet allerdings kein Großfernglas der Welt. Hier hilft dann nur auf ein Bino-Teleskop/Doppelrefraktor auszuweichen. Diese bieten genau das. Selbst stärker schielnde Menschen können hier einfach, schnell und problemlos die beiden Bilder für sich überlagern. Diese Geräte bieten wir hier im Shop an.

Fazit: Wer im Großfernglas keine Doppelbilder sieht oder dafür nicht besonders anfällig ist, der kann getrost ein Großfernglas nutzen. Allen anderen empfehlen wir ausdrücklich, sich ein Gerät zuzulegen, das die beiden Bilder mithilfe eines mechanischen Systems individuell für den Anwender überlagern kann. Beispiele dazu finden Sie hier im Shop bei unseren Doppelrefraktoren.


Die wichtigsten Daten und Highlights des APM 100 ED Apo 90° im Überblick:

+ Freie Objektivöffnung: 100 mm
+ Brennweite: 550 mm (f/5,5)
+ Objektive: 2-linsige Luftspalt ED Apo, hintere Linse FK-61 ED
+ Sehr gute Werte für: Farbkorrektur, Kontrast, Transmission
+ Justagestabil
+ 90° Einblick (ideal für die Astronomie)
+ Freie Okularöffnung: 25 mm
+ 1,25 Zoll Helikal-Fokussierer mit Messingspannring
+ Maximal erreichbares FOV am Himmel: ca. 2,4-2,8 Grad
+ Minimale Fokusdistanz: 25 m
+ Breitband-Multicoating aller optischen Flächen
+ Ausschiebbare schwarze Taukappen
+ Vergrößerung: bis 100-fach, mit Zertifikat garantiert (optional bis 150-fach inkl. Zertifikat)
+ Dachkantprismen (seitenrichtiges, aufrechtes Bild)
+ Relativ leicht für seine Größe (Gehäuse: Alu-Magnesium-Legierung)
+ Transport-Handgriff mit Vorrichtung für Visier (z.B. Leuchtpunktsucher)
+ Maße (ca.): 550 mm lang, 270 mm breit (an den Taukappen), 210 mm hoch
+ Gewicht: 7,45 kg (inkl. Stativhalter)
+ Taukappendurchmesser: 120 mm innen, 124 mm außen
+ Fotostativ-Adapter mit 3/8 Zoll Gewinde (Adapter auf 1/4 Zoll)
+ Spritzwassergschützt (allerdings nicht wasserdicht und stickstoffgefüllt)


Zum Lieferumfang gehört:
APM 100 mm ED-Apo Groß-Fernglas 90° (inkl. Wechsel-Okular-Aufnahme, Tragegriff und Fotostativ-Adapter), Testprotokoll bis 100-fache Vergörßerung garantiert, 2 Stück 18 mm Ultra Flat Field Okulare (ergibt eine 30,5-fache Vergrößerung), 4 Staubkappen, Karton-Verpackung.


Noch höhere Vergrößerungen?:
Ob und wie weit über 100-fach mit noch zufriedenstellender Bildqualität vergrößert werden kann, hängt von der Sehleistung des Nutzers, von den verwendeten Okularen und vom Gerät selbst ab. Aber auch vom persönlichen Empfinden. Das es sich von der Bauart her "nur" um ein Serien-Großfernglas handelt, sind Höchstvergrößerungen deutlich jenseits von 100-fach einfach nicht sinnvoll. Das leisten anders gebaute (Doppel)Refraktoren besser und verlässlicher.


Sie wollen das 100er ED-Apo 90 Grad Fernglas live erleben?:
Dann besuchen Sie uns hier am Chiemsee (83253 Rimsting) und schauen sich das 100 mm ED-Apo Fernglas in Ruhe an und testen dieses exzellente Glas live am Taghimmel. Sie werden begeistert sein von der Leistungsfähigkeit dieses hervorragenden 100 mm Apo Binos. Somit kaufen Sie die Katze nicht im Sack. Auf Nachfrage sind ggf. auch Termine am Abend möglich (wenn es dunkel ist), so dass Sie sehen, welche gute Figur das 100 Millimeter Großfernglas am Sternenhimmel macht.


Wir empfehlen Ihnen, das 90 Grad ED-Apo APM 100 Groß-Fernglas mit einer qualitativ sehr guten Gabelmontierung zu nutzen (ggf. reicht beim 100mm Glas auch eine Einarm-Gabel) und unbedingt ein stabiles, robustes und verwindungssteifes Stativ (z.B. das Berlebach UNI 19 oder UNI 19 C; siehe unten). Das Stativ muss in jedem Fall 13 kg Gewicht problemlos tragen können und sollte flexibel in der Handhabung sein.



Auf den Merkzettel